[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d600119.6321865997!2d11.90636429068579!3d54.01666698012502!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x47ac6693ce6f309b%3A0x22f2cd20c5ff7f81!2s18195+Tessin!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1484837753265&w=600&h=450]

Badesee

Stassower See

Im Ortsteil Alt Stassow der Gemeinde Grammow findet man den Stassower See. Der Natursee hat eine Fläche von 9,70 ha und ist von einem dichten Schilfgürtel und Erlen umgeben. Eine große Liegewiese lädt zum Verweilen und eine Schwimminsel zum Baden ein.

In Vorbereitung auf die Badesaison wird am Anfang eines jeden Jahres durch das Gesundheitsamt des Landkreises Rostock auf die Untersuchungspflichten für genutzte Badegewässer hingewiesen. Die Gemeinde hat demnach zu prüfen, welche Gewässer in ihrem Verantwortungsbereich für das jeweils gültige Jahr als Badegewässer zugelassen werden soll. Dieses Gewässer muss dann auf die qualitative Eignung für Badezwecke nach den Kriterien der EG-Badegewässerrichtlinie sowie der Landesverordnung über „Hygienische Anforderungen an Badestellen“ kontrolliert werden.

Die Gemeinde Grammow hat entschieden, den Stassower See als Badegewässer zu benennen.

Die Badesaison beginnt jährlich am 20. Mai und endet am 10. September. Innerhalb dieses Zeitraums wird der Stassower See nach einem vorgegebenen Zeitplan einmal im Monat durch das Gesundheitsamt geprüft. Die Badestelle wird besichtigt, Gewässerproben entnommen sowie Temperatur und pH-Wert bestimmt. Die Wasserproben werden im Labor des Landesamtes für Gesundheit und Soziales untersucht. Beim Auftreten erhöhter Werte werden sofort Nachproben gezogen und gegebenenfalls Badeeinschränkungen bzw. Badeverbote ausgesprochen. Generell hängt eine Kopie des aktuellsten Prüfberichtes am Badegewässer zur Einsicht aus.

 

Viel Spaß!

Top